( Mitglied des Deutschen Tierschutzbundes e.V. )
> Sie sind hier:  Aktuelles > Aktionen

Feen und Flocke - Unsere neuen Paten


Flocke auf dem Gnadenhof


Feen auf dem Gnadenhof


Flocke bei Ankunft auf dem Gnadenhof


Feen bei der Ankunft auf dem Gnadenhof

Im September 2016 wurde dem Tierschutzverein eine schlechte Pferdehaltung gemeldet. Wir besuchten die Tiere und stellten fest, dass die Pferde völlig unterernährt waren und schalteten das Veterinäramt ein. Die Amtstierärztinnen zögerten nicht lange und stellten umgehend die Pferde bzw. Ponys sicher.

Zwei Tiere aus diesem Bestand waren aufgrund ihrer Erkrankung und ihres Alters kaum noch vermittelbar. Was tun? Also überlegten wir nicht lange und handelten. Nun sind wir verantwortlich für zwei Pferde, denn wir schlossen für beide Tiere mit der Stadt Mülheim einen Vertrag über eine lebenslange Patenschaft. Dazu gehört die Unterbringung und Betreuung auf einem Gnadenhof, die tierärztliche Versorgung, sowie die regelmäßige Hufpflege durch einen Hufschmied.


Flocke am 22. 07. 2017

Wenn Sie unsere Patenschaft unterstützen möchten, nutzen Sie nachfolgendes Konto: Stichwort "Pferdepatenschaft" Konto-Nr.: DE71 3625 0000 0300 0217 60. Jeder Euro hilft!


Feen am 22. 07. 2017


Bausteinaktion

Wir bedanken uns herzlich bei allen bisherigen Spendern für die Unterstützung des Mülheimer Tierheims. Dank der gestifteten symbolischen Bausteine wurde die Sanierung des maroden Städtischen Tierheims ein weiteres Stück vorangebracht.

Unsere Spendertafel am Tierheim

 zum Bausteinkauf


Nur für die Katz! - Die neuen Katzentunnel in den Katzenhäusern


Neue Trainingsgeräte für die Tierheimhunde

Weil die alten Trainingsgeräte marode waren und nicht mehr genutzt werden konnten, warben wir bei der Tierbescherung am 3. Advent 2017 um Spenden für die Neuanschaffung von Trainingsgeräten. Die Hunde des Tierheims danken allen Spendern.


Einzäunung für den neuen Hundeplatz

Endlich konnte der Tierschutzverein Mülheim die provisorische Einzäunung am städtischen Tierheim durch einen stabilen Zaun ersetzen. Jetzt können die Hunde des Tierheims sich richtig austoben, trainieren und spielen. Hier findet nun die Hundeschul- und Hundebeschäftigungsstunde mit den Hundetrainern statt.


Möglich wurden diese Neuanschaffungen durch die Spenden tierlieber Bürger.
Bitte helfen Sie dem Tierschutzverein durch weitere Spenden, damit noch der Rasen erneuert werden kann.

Stichwort:
"Hilfe für das Tierheim Mülheim"
Sparkasse Mülheim an der Ruhr
Konto 1175389799
BLZ 362 500 00


Finanzierung der Hundeschule und -beschäftigung

       

Viele der herrenlosen Hunde im Tierheim zeigen Verhaltensweisen, die eine schnelle Weitervermittlung erschweren. Oftmals kennen sie nicht einmal die einfachsten Grundregeln, z.B. sitzen bleiben, andere Hunde nicht ankläffen, nicht an der Leine ziehen oder kommen, wenn man sie ruft.

Nun heißt es ein bis zwei Mal wöchentlich für 2 Stunden "Spiel- und Lernzeit" unter Anleitung einer Hundetrainerin und eines Hundetrainers. Teilnehmer sind die Tierheimhunde mit ihren ehrenamtlichen Hundeausführer(innen), die dann in der Woche fast jeden Tag das Erlernte mit den Tieren üben. Das Projekt läuft seit dem 16. März 2009. Bei allen daran teilnehmenden Tieren spürt man, wie gut ihnen die Ablenkung vom tristen Tierheimalltag tut. Da kann man auf einmal Hunde entspannt miteinander spielen sehen, die sich bisher nur aggressiv ankläfften.

Wir versuchen mit diesem Projekt den Hunden eine gewisse Grunderziehung zu vermitteln, damit sie schneller wieder ein neues Zuhause finden.